Den größten Teil unseres Vereinslebens nehmen immer noch Volkstänze ein.

 

Vor allem niederdeutsche, aber auch englische, skandinavische und viele mehr.

Zu den ersten Tänzen – nach elementaren Vorübungen – gehörten die Holsteiner Dreitour, das Kleine Triolett, die Sünnros, die Braunschweiger Tampete und die Sternpolka.

 

Woher beziehen wir unsere Volkstänze?

 

Sie werden zu einem Teil von den Übungsleiterinnen aus der umfangreichen Volkstanzliteratur ausgewählt und aus der schriftlichen Darstellung in Bewegung umgesetzt.

 

Die meisten Tänze wurden uns jedoch von Tanzleitern des Landestrachtenverbandes in ganztägigen Tanzlehrgängen im Ansatz gezeigt und in Übungsstunden danach aufgearbeitet.

 

Durch diese LTN-Lehrgänge, die in der Regel alle zwei Jahre stattfinden, kommen immer wieder tolle neue Tänze hinzu.

 

Dazu gehören Reihen- und Kreistänze wie Quadrillen, „Große Bunte“ oder Longways. Die Tänzerinnen und Tänzer beherrschen hierfür Schritte wie zum Beispiel Walzer, Mazurka oder Polka.

 

Nahezu 100 Volkstänze sind in den zehn Jahren bei den Steinbekers getanzt worden. Dazu eine Auswahl: